ISCRIVITI ALLA NEWSLETTER,
CI TENIAMO IN CONTATTO

Tragen Sie sich für den Newsletter ein,
damit wir in Kontakt bleiben können!

Sign up and keep in touch!

NEWSLETTER
dpv press

scritto da Bettina Nagel il
117{"titolo":"Maison & Object September 2015, Paris","testo":"

Maison & Object September 2015, Paris

\r\n

 

\r\n

Um die Fotos besser zu sehen, einfach „draufklicken“! 

\r\n

 

\r\n

Eine der wichtigsten Messe auf diesem Sektor ist 20 Jahre alt geworden. Aus beruflichen Gründen besuche ich sie seit 1998, man könnte also sagen, dass ich von Kindesbeinen an dabei war.

\r\n

 

\r\n

PHOTO2298 PHOTO2297

\r\n

 

\r\n

Seit dieser Zeit versuche ich mindestens einmal im Jahr die „Maison & Object“ zu besuchen. In der Zeit von 1998 bis Anfang 2000, um mich auf meine Ladeneröffnung vorzubereiten, Ende 2000 bis 2013 als Buyer für meinen Laden und seit 2014 bis heute als Journalistin um darüber zu berichten.

\r\n

Es ist eine sehr interessante Messe und wer auf diesem Gebiet tätig ist sollte sie unbedingt besuchen. Heute mehr als je zuvor!

\r\n

Meine Beobachtungen basieren auf meinen persönlichen Geschmack. Ich beobachte Firmen als ob ich immer noch für meinen Laden einkaufen würde. Wer meinen Laden gekannt hat und mein „online magazine“ liest, kennt meinen Stil und meine Favoriten auf den Messen.

\r\n

Eine Anmerkung muss ich leider fast allen Ausstellern machen, sie nutzen das Potential der Journalisten nicht. Sie präparieren keine Pressemappen und kein Fotomaterial das sie uns auf Anfrage zur Verfügung stellen könnten. Wenn man Informationen will hat man immer das Gefühl zu stören und keiner hat richtig Zeit.

\r\n

Ein großes DANKE gilt der Messe von Paris, die uns Journalisten ein gelbes Band mit der Aufschrift „press“ um den Hals gehängt hat. Damit wurde uns unsere Arbeit erheblich erleichtert, man konnte in aller Ruhe sich umsehen und Fotos machen.

\r\n

\r\n

Meine ganz persönlichen Eindrücke:

\r\n

Pomax: hat sich mit einem neuen hellen Stand und einer sehr modernen aktuellen Kollektion vorgestellt. Mein Kompliment!

\r\n

„Côte Tablè: hat die Basis von ihrer Standard-Kollektion behalten. Find ich toll. Auch hier sehr gut gelungene Einfügungen von neuen Produkten die sich am Puls der Zeit orientieren.

\r\n

„Riviera Maison“: wieder präsent auf der Messe in Paris mit einem kleineren Stand als auf der „Ambiente“ in Frankfurt. Eine behagliche und wiedererkennbare Produktpalette zeichnen diese Firma aus. Sie bleiben ihrem Stil treu, präsentieren sich gut und bringen Neuheiten!

\r\n

„Bloomingville“: hat in Paris auch einen kleineren Stand als auf der „Ambiente“ in Frankfurt und ist zusammen mit anderen nordischen Firmen wie „House Doctor“ oder „Hübsch“ sehr beliebt im Moment. Sie stellen sich mit einem neuen nordischen Stil vor, der jung ist, farbig aber nicht zu bunt, Kleinmöbel im Stile der 50 Jahre, sie präsentieren sich leicht und easy. Wer diese Firmen noch nicht kennt, sollte sich unbedingt mal auf deren website umsehen!!!

\r\n

„Nordal“: hat mich diesmal enttäuscht. Der Stand kam mir leer vor und mir fehlte es eindeutig an Neuheiten. Warten wir mal auf die nächste Saison!

\r\n

„IB Larsen“: eine dänische Firma mit nordischem Stil mehr in Richtung Country im Vergleich mit Bloomingville, House Doctor und Hübsch. Mit gefällt sie sehr gut. Die Dekorationen kreieren Atmosphäre, haben die Farben und die Mood von der guten alten Zeit.

\r\n

„Baden-Import“: ist eine Firma die ich im Jahre 2003 unter großem Protest in meinem Laden aufgenommen habe. Die neue Kollektion in Filz ist wunderschön und ein „must have“ dieser Firma sind ihre Schutzengel die sie in vielen Ausführungen anbieten. Mal ehrlich: Wer braucht keinen Schutzengel?

\r\n

„Pieter Porters“: hat einen sehr eleganten und klassischen Stil. Im Stand fühlt man sich in eine andere Welt versetzt mit der Musik den brennenden duftenden Kerzen und einem Pieter Porters mit seinem Markenzeichen, dem Baskenmütze, der durch seinen Stand als Gastgeber in seinem „Haus“ geht. Vor Jahren habe ich ein Buch von ihm entdeckt und mich in seinen Stil verliebt, dann habe alle seine Bücher gekauft, um mir Anregungen zu holen.

\r\n

„Blanc d'Ivoire“: hat komplett ihren Look verändert. Es hat fast den Eindruck als hätte der Besitzer oder der Designer gewechselt. Wenn ich ehrlich bin, hätte ich eine solche krasse Veränderung step-by-step gemacht. Die Produktpräsentation ist neu, gut, aber sehr unterschiedlich zu den vergangenen Jahren. Wunderschön und geschmackvoll sind die Artikel rund ums Bett, mit der diese Firma sich ihren Namen vor Jahren gemacht hat.

\r\n

„Flamant“: hat einen sehr großen Stand. Es wurden wie immer verschiedene Ambiente kreiert, was es interessanter für die Buyer macht, die einzelnen Stile der Firma auf einen Blick zu sehen. Ich habe in meinem Laden diese Art der Präsentation kopiert, weil es so für die Kunden einfacher war, sich ihre neue Wohnung vorzustellen. Jeder der mich kennt, weiss, das mir Flamant sehr gefällt, das liegt zum einen daran dass die Neuheiten sensibel in die traditionelle Kollektion eingefügt werden und diese auch nach Jahren noch bestellt werden kann.

\r\n

„SID DICKENS“: hat meine Aufmerksamkeit durch eine Libelle erregt. Sid Dickens ist Kanadier. Er besuchte die artistische Akademie Emily Carr, Vancouver und das Institut Allende in Messico. 1991 kamen seine ersten Memory Blocks auf den Markt. Jedes Teil hat eine eigene Bedeutung und ist ein Objekt von persönlicher Interpretation die an antike Gefühle erinnert. Seine Arbeiten sind in der ganzen Welt bekannt und seine Kollektionen in New York und Tokyo ausgestellt. Die Libelle die meine Aufmerksamkeit erregt hat, hat eine ganz besondere Geschichte: 25 % des Verkaufserlöses geht in die Forschung gegen Brustkrebs und letztes Jahren wurden dadurch 25.000 Dollar gespendet.

\r\n

Im Allgemeinen muss ich leider sagen, dass ich wenig Weihnachtsartikel gesehen habe. Wer mich kennt, weiß, dass ich die Weihnachts- und Adventszeit über alles liebe. Da ich dieses Jahr einen etwas anderen „Weihnachtsbaum“ machen möchte, hätte ich gerne Anregungen gefunden. Wer nicht den klassischen Weihnachtsschmuck sucht, kann sich einmal die Produkte von der Firma „Goodwill“ ansehen! Sie sind seit Jahren auf den Messen wie Frankfurt und Paris vertreten und haben ihre eigene Traumkollektion geschaffen.

\r\n

Ich habe ein paar der Firmen aufgezählt die ich seit Jahren beobachte und wenn ich heute noch für meinen Laden einkaufen möchte, würde ich zu diesen Firmen gehen. Wenn sie sich dafür interessieren – ich habe den jeweiligen Link beigefügt zum ungestörten Stöbern.

\r\n

Um ihnen meine Eindrücke von der Messe näher zu bringen, habe ich dieses Mal den Weg des Videos gewählt. Ich hoffe sie haben dadurch mehr den Eindruck mit mir die Gänge entlang zu gehen. Würde mir wünschen, dass es Ihnen Spaß macht und wenn ja, klicken Sie „Gefällt mir!“.

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

\r\n

 

","abstract":"Eine der wichtigsten Messe auf diesem Sektor ist 20 Jahre alt geworden. Es ist eine sehr interessante Messe und wer auf diesem Gebiet tätig ist sollte sie unbedingt besuchen. Heute mehr als je zuvor!"}

Maison & Object September 2015, Paris

 

Um die Fotos besser zu sehen, einfach „draufklicken“! 

 

Eine der wichtigsten Messe auf diesem Sektor ist 20 Jahre alt geworden. Aus beruflichen Gründen besuche ich sie seit 1998, man könnte also sagen, dass ich von Kindesbeinen an dabei war.

 

 

Seit dieser Zeit versuche ich mindestens einmal im Jahr die „Maison & Object“ zu besuchen. In der Zeit von 1998 bis Anfang 2000, um mich auf meine Ladeneröffnung vorzubereiten, Ende 2000 bis 2013 als Buyer für meinen Laden und seit 2014 bis heute als Journalistin um darüber zu berichten.

Es ist eine sehr interessante Messe und wer auf diesem Gebiet tätig ist sollte sie unbedingt besuchen. Heute mehr als je zuvor!

Meine Beobachtungen basieren auf meinen persönlichen Geschmack. Ich beobachte Firmen als ob ich immer noch für meinen Laden einkaufen würde. Wer meinen Laden gekannt hat und mein „online magazine“ liest, kennt meinen Stil und meine Favoriten auf den Messen.

Eine Anmerkung muss ich leider fast allen Ausstellern machen, sie nutzen das Potential der Journalisten nicht. Sie präparieren keine Pressemappen und kein Fotomaterial das sie uns auf Anfrage zur Verfügung stellen könnten. Wenn man Informationen will hat man immer das Gefühl zu stören und keiner hat richtig Zeit.

Ein großes DANKE gilt der Messe von Paris, die uns Journalisten ein gelbes Band mit der Aufschrift „press“ um den Hals gehängt hat. Damit wurde uns unsere Arbeit erheblich erleichtert, man konnte in aller Ruhe sich umsehen und Fotos machen.

Meine ganz persönlichen Eindrücke:

Pomax: hat sich mit einem neuen hellen Stand und einer sehr modernen aktuellen Kollektion vorgestellt. Mein Kompliment!

„Côte Tablè: hat die Basis von ihrer Standard-Kollektion behalten. Find ich toll. Auch hier sehr gut gelungene Einfügungen von neuen Produkten die sich am Puls der Zeit orientieren.

„Riviera Maison“: wieder präsent auf der Messe in Paris mit einem kleineren Stand als auf der „Ambiente“ in Frankfurt. Eine behagliche und wiedererkennbare Produktpalette zeichnen diese Firma aus. Sie bleiben ihrem Stil treu, präsentieren sich gut und bringen Neuheiten!

„Bloomingville“: hat in Paris auch einen kleineren Stand als auf der „Ambiente“ in Frankfurt und ist zusammen mit anderen nordischen Firmen wie „House Doctor“ oder „Hübsch“ sehr beliebt im Moment. Sie stellen sich mit einem neuen nordischen Stil vor, der jung ist, farbig aber nicht zu bunt, Kleinmöbel im Stile der 50 Jahre, sie präsentieren sich leicht und easy. Wer diese Firmen noch nicht kennt, sollte sich unbedingt mal auf deren website umsehen!!!

„Nordal“: hat mich diesmal enttäuscht. Der Stand kam mir leer vor und mir fehlte es eindeutig an Neuheiten. Warten wir mal auf die nächste Saison!

„IB Larsen“: eine dänische Firma mit nordischem Stil mehr in Richtung Country im Vergleich mit Bloomingville, House Doctor und Hübsch. Mit gefällt sie sehr gut. Die Dekorationen kreieren Atmosphäre, haben die Farben und die Mood von der guten alten Zeit.

„Baden-Import“: ist eine Firma die ich im Jahre 2003 unter großem Protest in meinem Laden aufgenommen habe. Die neue Kollektion in Filz ist wunderschön und ein „must have“ dieser Firma sind ihre Schutzengel die sie in vielen Ausführungen anbieten. Mal ehrlich: Wer braucht keinen Schutzengel?

„Pieter Porters“: hat einen sehr eleganten und klassischen Stil. Im Stand fühlt man sich in eine andere Welt versetzt mit der Musik den brennenden duftenden Kerzen und einem Pieter Porters mit seinem Markenzeichen, dem Baskenmütze, der durch seinen Stand als Gastgeber in seinem „Haus“ geht. Vor Jahren habe ich ein Buch von ihm entdeckt und mich in seinen Stil verliebt, dann habe alle seine Bücher gekauft, um mir Anregungen zu holen.

„Blanc d'Ivoire“: hat komplett ihren Look verändert. Es hat fast den Eindruck als hätte der Besitzer oder der Designer gewechselt. Wenn ich ehrlich bin, hätte ich eine solche krasse Veränderung step-by-step gemacht. Die Produktpräsentation ist neu, gut, aber sehr unterschiedlich zu den vergangenen Jahren. Wunderschön und geschmackvoll sind die Artikel rund ums Bett, mit der diese Firma sich ihren Namen vor Jahren gemacht hat.

„Flamant“: hat einen sehr großen Stand. Es wurden wie immer verschiedene Ambiente kreiert, was es interessanter für die Buyer macht, die einzelnen Stile der Firma auf einen Blick zu sehen. Ich habe in meinem Laden diese Art der Präsentation kopiert, weil es so für die Kunden einfacher war, sich ihre neue Wohnung vorzustellen. Jeder der mich kennt, weiss, das mir Flamant sehr gefällt, das liegt zum einen daran dass die Neuheiten sensibel in die traditionelle Kollektion eingefügt werden und diese auch nach Jahren noch bestellt werden kann.

„SID DICKENS“: hat meine Aufmerksamkeit durch eine Libelle erregt. Sid Dickens ist Kanadier. Er besuchte die artistische Akademie Emily Carr, Vancouver und das Institut Allende in Messico. 1991 kamen seine ersten Memory Blocks auf den Markt. Jedes Teil hat eine eigene Bedeutung und ist ein Objekt von persönlicher Interpretation die an antike Gefühle erinnert. Seine Arbeiten sind in der ganzen Welt bekannt und seine Kollektionen in New York und Tokyo ausgestellt. Die Libelle die meine Aufmerksamkeit erregt hat, hat eine ganz besondere Geschichte: 25 % des Verkaufserlöses geht in die Forschung gegen Brustkrebs und letztes Jahren wurden dadurch 25.000 Dollar gespendet.

Im Allgemeinen muss ich leider sagen, dass ich wenig Weihnachtsartikel gesehen habe. Wer mich kennt, weiß, dass ich die Weihnachts- und Adventszeit über alles liebe. Da ich dieses Jahr einen etwas anderen „Weihnachtsbaum“ machen möchte, hätte ich gerne Anregungen gefunden. Wer nicht den klassischen Weihnachtsschmuck sucht, kann sich einmal die Produkte von der Firma „Goodwill“ ansehen! Sie sind seit Jahren auf den Messen wie Frankfurt und Paris vertreten und haben ihre eigene Traumkollektion geschaffen.

Ich habe ein paar der Firmen aufgezählt die ich seit Jahren beobachte und wenn ich heute noch für meinen Laden einkaufen möchte, würde ich zu diesen Firmen gehen. Wenn sie sich dafür interessieren – ich habe den jeweiligen Link beigefügt zum ungestörten Stöbern.

Um ihnen meine Eindrücke von der Messe näher zu bringen, habe ich dieses Mal den Weg des Videos gewählt. Ich hoffe sie haben dadurch mehr den Eindruck mit mir die Gänge entlang zu gehen. Würde mir wünschen, dass es Ihnen Spaß macht und wenn ja, klicken Sie „Gefällt mir!“.

 

 

 

 

noMaison & Object September 2015, Parison-blog642015-12-17 17:23:33229862015-09-10Eine der wichtigsten Messe auf diesem Sektor ist 20 Jahre alt geworden. Es ist eine sehr interessante Messe und wer auf diesem Gebiet tätig ist sollte sie unbedingt besuchen. Heute mehr als je zuvor!
162 2016-04-21 Salone del Mobile, Mailand 2016 articoli_162_3.jpg
172 2016-09-22 Maison & Object Paris, September 2016 articoli_172_1.jpg
120 2015-10-02 Mein Tag auf der EXPO 2015, Mailand, Italien articoli_120_1.jpg
117 2015-09-10 Maison & Object September 2015, Paris articoli_117_2.jpg
113 2015-07-15 Einen wunderschönen Urlaub! articoli_113_0.jpg
109 2015-05-21 “In den Gärten des Schlosses”, Cherasco (Italy) articoli_109_0.jpg
104 2015-04-27 Salone del Mobile 2015, Mailand articoli_104_0.jpg
98 2015-02-23 Trends 2015 “Ambiente” Frankfurt articoli_98_3.jpg
77 2014-09-29 Ein ungewöhnlicher Buisness-Trip für eine Frau articoli_77_4.jpg Fiera Francoforte
75 2014-09-09 Maison & Object, Paris, September 2014 articoli_75_60.jpg Maison & Object, Parigi, Settembre 2014
64 2014-06-09 Ein Jahr “made in bettina nagel.” articoli_64_4.jpg
57 2014-03-11 Pressroom pressroom, articoli_57_5.jpg
51 2014-02-16 Die Trend 2014 "Ambiente" Frankfurt singolare, ricerate, primodiali, funzionale, trend 2014, ambiente francoforte 2014 articoli_51_0.jpg Trend 2014
52 2014-02-27 Eindrücke von der "Ambiente", Frankfurt 2014 ambiente, francoforte, 2014, impressioni articoli_52_48.jpg Un fiera -  un mondo intero
53 2014-02-27 Hinter den Kulissen der “Ambiente”, Frankfurt articoli_53_5.jpg
48 2014-02-13 San Valentino Stranezze di San Valentino, articoli_48_0.jpg
30 2013-09-12 Impressionen aus Paris während der Maison & Object Bon marché, parigi articoli_30_0.jpg Bon Marché
29 2013-09-12 Maison & Object September 2013 foto, news, decorazioni, impressioni, emozioni, aziende articoli_29_0.jpg Maison & Object Settembre 2013
28 2013-09-01 „Interessantes von Frauen die Geschichte machten“ concorso blogger we want you, grande donne, stranezze su donne, storia di donne articoli_28_1.jpg
20 2013-07-09 „Victoria Secret“ wo eine Frau sich noch als Frau fühlt storia di victoria secret, negozio a dubai, fantasy bra, topmodel articoli_20_6.jpg Entrata di Victoria Secret nella Dubai Mall
21 2013-07-10 Das Buch ein Objekt, welches der Vergangenheit angehört? e-book, libro classico, blog articoli_21_3.jpg Libri antichi
2 2013-03-04 Danke, Danke, Danke benvenuto, blog articoli_2_0.jpg merci merci merci
15 2013-05-06 Drei Tage Gartenschau im “Castello di Masino” manifestazione giardini, castello di masino, blog, castello cherasco mostra fiori articoli_15_15.jpg Vaso pieno di peonie
6 2013-03-25 Ambiente Frankfurt 2013 (1. Teil) prima parte delle foto di francoforte, speciale lampade, blog articoli_5_22.jpg Lampada cartone
5 2013-03-21 Ambiente Frankfurt 2013 (Teil 2) seconda parte, mobili, cose differtente, cose nuove, blog articoli_5_91.jpg house doctor